Der vhsStrickMooc 2014 – einfach „bestrickend“

Hervorgehoben

Vom 12. bis 26. November 2014 fand der vhsStrickMooc statt – ein kostenloser Onlinekurs rund um die Themen Stricken und Häkeln.

In diesem Blog haben wir die Infos zu den Veranstaltungen sowie Stricksessions, Tutorials und Talkrunden, die in diesem Zeitraum LIVE stattgefunden haben, für Euch “konserviert”.

MOOCs sind für uns alle da!

Unser vhsStrickMooc war ja quasi die „Vorband“ für das MOOC-Jahr 2015…
Wir sind gespannt auf den ichMOOC!

allesauszucker

Sicherlich werde ich bald auch etwas zu meinem neuen Projekt für die Hamburger Volkshochschule, dem ichMOOC schreiben. Es ist ein MOOC zum Thema „Mein digitales ich“. Nähere Infos hierzu unter www.ichmooc.de. Näheres zu den Begleitangeboten, den MOOCbars hier.

Im Rahmen meiner MOOC-Aktivitäten beschäftigt mich das gesamte Umfeld von MOOCs. Am 18.8.14 hatte ich getwittert, dass das Jahr 2015 DAS MOOCjahr wird. Und so kommt es wohl auch. Die Kollegen der Fachhochschule Lübeck haben die Plattform mooin gegründet und erste MOOCs laufen seit März dort. Auch imoox, aus Österreich produziert fleißig neue MOOCs. Nina Oberländer von der Bremer VHS (ichmooc), Martin Ebner von der TU Graz (imoox) und ich haben uns zu MOOCs unterhalten.

Sind MOOCs für alle da? Können Volkshochschulen und Hochschulen kooperieren? Was ist Weiterbildung für die TU Graz?

Ursprünglichen Post anzeigen

Eine weitere Spendenübergabe: Karlsruhe

Im Rahmen des StrickMoocs hatten wir im Herbst 2014 zu einer Benefizaktion aufgerufen. Und unsere Teilnehmenden haben bundesweit fleißig gestrickt und die Ergebnisse an die entsprechenden Volkshochschulen zur Weiterverteilung geschickt.

Am vergangenen Dienstag (24. Februar 2015) ist noch eine Lieferung gestrickter Mützchen bei der vhs Karlsruhe angekommen. Gestern wurden all die wundervollen gespendeten Stricksachen in eine Karlsruher Flüchtlingsunterkunft gebracht.

Wir sagen ganz herzlichen Dank an die Spenderinnen!

Neue Stulpen braucht das Land

Es wird nochmal kalt und Gisela Schenk vom bvv hat diese neuen Stulpen gefertigt. Sie sind aus einem Kaschmir-Garn, Lauflänge 58 m pro 25 g, mit Nadeln 4,5 gibt es ein festes Gewebe. Man kann selbstverständlich auch gewöhnliche Wolle nehmen.

(c) Gisela Schenk

Hier die Anleitung von Gisela:

  • 38 Maschen anschlagen, zur Runde schließen.
  • 26 Maschen glatt rechts, 12 für den Zopf: 2 Maschen links, 8 Maschen rechts, 2 Maschen links. Auf diese Weise 3 Runden stricken, in der 4. Runde die Zopfbiegungen machen: nach den beiden Linksmaschen die nächsten 2 Maschen mit einer Hilfsnadel vor die Arbeit legen, zwei Maschen rechts stricken, dann die beiden Maschen von der Hilfsnadel stricken, die nächsten beiden Maschen mit der Hilfsnadel hinter die Arbeit legen, zwei Maschen stricken, dann die beiden von der Hilfsnadel. Runde fünf und sechs die Maschen stricken, wie sie erscheinen.
  • Die Runden 1 bis 6 wiederholen, acht bis zehn mal.
  • Dann für den Daumenzwickel rechts auf beiden Seiten der 4. Masche nach dem Zopf aus dem Querfaden je eine zusätzliche Masche herausstricken.
  • Diese Prozedur noch 3 mal in jeder 3. Runde wiederholen.
  • Nach der letzten Zunahme 4 Runden stricken, dann die mittleren sieben Maschen des Daumenzwickels abketten, in der nächsten Runde an dieser Stelle fünf Maschen neu anschlagen und noch zehn Runden stricken, bei all dem die regelmäßigen Zopfbiegungen nicht vergessen.
  • Nach den zehn Runden alle Maschen abketten.
  • Die zweite Stulpe gegengleich stricken, was bedeutet, den Daumenzwickel um die vierte Masche vor dem Zopf herum anlegen.

Man kann die Stulpen natürlich auch länger machen. Mit einer etwas dünneren Wolle, z.B. Merino 120 und Nadeln 3,5, einige Maschen mehr anschlagen (42). Viel Spaß.

Aus dem Archiv: das gehäkelte Klorollenhütchen mit Anleitung

Noch bevor der vhsStrickMooc im letzten Herbst begonnen hatte, gab es auf Facebook von unserer Teilnehmerin Sophie Stürzer die Anfrage nach einem gehäkelten „Klorollenhütchen“ für ihr Retro-Auto.

Ein Tutorial dazu konnten wir nicht mehr drehen, aber Helga Kricke von der vhs Straubing hat sofort eine Anleitung dazu in unser Häkelforum gestellt. Nachdem es nach unserem Umzug zu wordpress.com keine Foren mehr gibt, haben wir den Beitrag für euch aus dem Archiv geholt.

Hier die Anleitung:

  • Wolle zur Schlaufe legen und 14 Stäbchen einhäkeln
  • In der 2. Runde in jedes Stäbchen 2 Stäbchen häkeln (28 Stäbchen)
  • In der 3. Runde in jedes 3. Stäbchen 2 Stäbchen häkeln
  • In der 4. Runde jedes 4. Stäbchen verdoppeln
  • In der 5. Runde jedes 5. Stäbchen verdoppeln.
  • In der 6. Runde jedes 6. Stäbchen verdoppeln. Abmessen ob die Größe der gehäkelten Scheibe mit der Klorolle übereinstimmt.
  • Ab der 7. Runde in jedes Stäbchen ein Stäbchen einhäkeln und die Runde jeweils mit einer Kettenmasche schließen. Die Reihen solange wiederholen bis die Größe der Klorolle erreicht ist.

Als Abschluss hat Helga zwei Reihen gehäkelt, die dann fertig wie eine gehäkelte Rüsche ausschauen:

  • In der 1. Reihe in jedes Stäbchen 2 Stäbchen einhäkeln.
  • In der 2. Reihe dann auch wieder 2 Stäbchen in jedes Stäbchen einhäkeln.

Wer mag, kann das Hütchen auch noch mit einem Pompon aus Wolle oder mit einer Schleife verzieren.

Und einige Tage später hat uns Sophie ihr Werk geschickt:

klorollenhütchen

(c) Sophie Stürzer

 

Zubehör für das Kinderzimmer häkeln

Häkelnadeln (c) PixabayWie wäre es mit gehäkeltem Obst für den Kaufmannsladen? Oder mit Bäumen für den Bauernhof im Kinderzimmer?

Lässt sich alles häkeln. Anleitungen findet Ihr hier

http://www.brigitte.de/wohnen/selbermachen/haekeln-anleitungen/haekeln-fuer-kinder-1222364/2.html

Noch eine Spendenübergabe – Lüneburg

Beim Tag der Migranten, am 18. Dezember, waren auch die Strickfrauen der VHS REGION Lüneburg vertreten. Es wurde international gehäkelt und gestrickt und eine Spende an Flüchtlinge übergeben:

uebergabelueneburguebergabelueneburg3  uebergabelueneburg2


Übrigens: Die Strickfrauen sind jetzt unter dem Namen „Der Norden strickt“ – wie in unserer gleichnamigen Mooc-Session – im Programmheft der VHS REGION Lüneburg zu finden.

Aus dem Archiv: Ab ins Körbchen – unser Teaser-Tutorial mit Anleitung

Noch bevor unser vhsStrickMooc startete, hatten wir ein Teaser-Tutorial für Euch vorbereitet, mit dem wir Euch zum Einen die Wartezeit etwas verkürzen, zum anderen einen kleinen Einblick geben wollten, was Euch bei unseren Tutorials so erwartet.

Eigentlich war das Video unseren registrierten Usern vorbehalten, doch da es so gut angekommen ist, haben wir es mit“umgezogen“ und für alle zugänglich gemacht.

Hier ist das Tutorial Ab in’s Körbchen, in dem Martina Pellkofer von der vhs Straubing zeigt, wie man ein Häkelkörbchen arbeitet.

Und das ist die dazu gehörige Anleitung von Helga Kricke, ebenfalls von der vhs Straubing:

  • Mit Bändchengarn oder doppeltem Baumwollgarn und Häkelnadel Nr. 8 eine Schlaufe legen und 12 Stäbchen in den Ring häkeln.
  • Das erste Stb. durch 2 LM ersetzen.
  • Runden mit Kettmasche schließen.
  • In der 2. und 3. Runde jeweils in jede 2. Masche 2 Stäbchen häkeln.
  • Je nach dem wie groß Ihr dieses Körbchen haben wollt könnt ihr noch 1 – 2 Reihen anhäkeln.
  • Dabei in der 4. Runde jedes 3. Stb. verdoppeln und in der 5. Runde jedes 4. Stb. verdoppeln.
  • Dann wird ohne Zunahmen weitergehäkelt. Dadurch entsteht die Seite des Körbchens. Ich hab da nur feste Maschen gehäkelt. Die Reihenanzahl richtet sich nach der erwünschten Höhe Eures Körbchens. Wenn Ihr wollt könnt Ihr mit einer Reihe Krebsmaschen abschließen.

Wir sind umgezogen

packing-40916_640Aus organisatorischen Gründen ist das Weblog zum vhsStrickMooc zu wordpress.com umgezogen und ist ab sofort unter der Adresse vhsstrickmooc.wordpress.com zu erreichen bzw. Ihr werdet dorthin weitergeleitet, solltet Ihr die „alte“ Webadresse verwenden.

Die meisten Inhalte haben wir mitgenommen. Ihr müsst euch nicht mehr anmelden, um bestimmte Bereiche sehen zu können. Foren und Usergalerie gibt es nicht mehr, Ihr könnt Euch aber über die Kommentarfunktion unter den einzelnen Artikeln gern mit uns austauschen.

Wir wünschen Euch weiterhin viel Freude auf unserer Seite.

Das vhsStrickMooc-Team:)

Ferienzeit ist Strickzeit

Zumindest für unsere MitMoocerin Claudia Kutzick von der VHS REGION Lüneburg. Zur Zeit arbeitet sie noch an diesen wunderschönen bunten Socken (Wolle: Meilenweit bunt) – eine wirkliche Herausforderung, wie Claudia uns versichert hat:

sockenbuntUnd hier die beeindruckende Liste der Werke, die Claudia in den Weihnachtsferien gefertigt hat:

Handytasche, gehäkelt, grün orange
Handytasche, gehäkelt, grün, orange
Loop gestrickt, bunt
Mütze gehäkelt, blau
Mütze gehäkelt, schwarz mit Alpaka Wolle und Blume
Loop gestrickt, grau, Mille 2
Mütze gehäkelt, schwarz und Blume
Mütze gehäkelt, schwarz, braun, My Boshi
Tuch gestrickt, grau bunt, Olympia
Taschentuchtasche, gehäkelt, blau pastell
Mütze gehäkelt, schwarz, grau My Boshi
Tuch gestrickt, bunt, Olympia
Handytasche, gehäkelt, bunt
Mütze gehäkelt, dunkelrot, Mille 2 und Blume
Mütze gehäkelt, schwarz und Blume

Wart ihr auch so fleißig? Was habt Ihr in den Ferien gehandarbeitet oder war zu viel „Weihnachtsstress“. Ihr könnt Eure Erfahrungen und Eure Werke gern über die Kommentarfunktion mit uns teilen:)