Neue Stulpen braucht das Land

Es wird nochmal kalt und Gisela Schenk vom bvv hat diese neuen Stulpen gefertigt. Sie sind aus einem Kaschmir-Garn, Lauflänge 58 m pro 25 g, mit Nadeln 4,5 gibt es ein festes Gewebe. Man kann selbstverständlich auch gewöhnliche Wolle nehmen.

(c) Gisela Schenk

Hier die Anleitung von Gisela:

  • 38 Maschen anschlagen, zur Runde schließen.
  • 26 Maschen glatt rechts, 12 für den Zopf: 2 Maschen links, 8 Maschen rechts, 2 Maschen links. Auf diese Weise 3 Runden stricken, in der 4. Runde die Zopfbiegungen machen: nach den beiden Linksmaschen die nächsten 2 Maschen mit einer Hilfsnadel vor die Arbeit legen, zwei Maschen rechts stricken, dann die beiden Maschen von der Hilfsnadel stricken, die nächsten beiden Maschen mit der Hilfsnadel hinter die Arbeit legen, zwei Maschen stricken, dann die beiden von der Hilfsnadel. Runde fünf und sechs die Maschen stricken, wie sie erscheinen.
  • Die Runden 1 bis 6 wiederholen, acht bis zehn mal.
  • Dann für den Daumenzwickel rechts auf beiden Seiten der 4. Masche nach dem Zopf aus dem Querfaden je eine zusätzliche Masche herausstricken.
  • Diese Prozedur noch 3 mal in jeder 3. Runde wiederholen.
  • Nach der letzten Zunahme 4 Runden stricken, dann die mittleren sieben Maschen des Daumenzwickels abketten, in der nächsten Runde an dieser Stelle fünf Maschen neu anschlagen und noch zehn Runden stricken, bei all dem die regelmäßigen Zopfbiegungen nicht vergessen.
  • Nach den zehn Runden alle Maschen abketten.
  • Die zweite Stulpe gegengleich stricken, was bedeutet, den Daumenzwickel um die vierte Masche vor dem Zopf herum anlegen.

Man kann die Stulpen natürlich auch länger machen. Mit einer etwas dünneren Wolle, z.B. Merino 120 und Nadeln 3,5, einige Maschen mehr anschlagen (42). Viel Spaß.

Ferienzeit ist Strickzeit

Zumindest für unsere MitMoocerin Claudia Kutzick von der VHS REGION Lüneburg. Zur Zeit arbeitet sie noch an diesen wunderschönen bunten Socken (Wolle: Meilenweit bunt) – eine wirkliche Herausforderung, wie Claudia uns versichert hat:

sockenbuntUnd hier die beeindruckende Liste der Werke, die Claudia in den Weihnachtsferien gefertigt hat:

Handytasche, gehäkelt, grün orange
Handytasche, gehäkelt, grün, orange
Loop gestrickt, bunt
Mütze gehäkelt, blau
Mütze gehäkelt, schwarz mit Alpaka Wolle und Blume
Loop gestrickt, grau, Mille 2
Mütze gehäkelt, schwarz und Blume
Mütze gehäkelt, schwarz, braun, My Boshi
Tuch gestrickt, grau bunt, Olympia
Taschentuchtasche, gehäkelt, blau pastell
Mütze gehäkelt, schwarz, grau My Boshi
Tuch gestrickt, bunt, Olympia
Handytasche, gehäkelt, bunt
Mütze gehäkelt, dunkelrot, Mille 2 und Blume
Mütze gehäkelt, schwarz und Blume

Wart ihr auch so fleißig? Was habt Ihr in den Ferien gehandarbeitet oder war zu viel „Weihnachtsstress“. Ihr könnt Eure Erfahrungen und Eure Werke gern über die Kommentarfunktion mit uns teilen 🙂

Strickanleitung: Socken Größe 39-41

Heute haben wir für Euch die Strickanleitung für die Socken, die Susanne Hürst von der vhs Karlsruhe in unseren Videos Keine Angst vor der Ferse und Keine Angst vor der Spitze gestrickt hat. Das Bildmaterial und die folgende Anleitung wurden uns von Susanne Hürst für diesen Beitrag zur Verfügung gestellt.

P1030871Socken1P1030884Die im Video gezeigten Socken sind für Schuhgröße 39-41. Verwendet wurde eine Sockenwolle für Nadelstärke 2 1/2 bis 3 1/2, gestrickt hat Susanne mit einem 3mm Nadelspiel.

  • Maschenanschlag im Kreuzanschlag 64 Maschen – auf 4 Nadeln verteilen
  • 20 Reihen im Bündchenmuster 2 Maschen rechts 2 Maschen links stets wiederholt stricken, ergibt ca. 5 cm Höhe.
  • 40 Reihen glatt rechts stricken.
  • Ferse mit Käppchen wie im Video über die 4. und die 1.Nadel arbeiten.
  • Nach der Maschenaufnahme seitlich der Ferse werden die Reihen wieder gezählt. (auch die Reihen bei der Abnahme des Spickels wie im Video gezeigt)
  • Nach 45 Reihen die Sternspitze wie im Video arbeiten.

Für andere Schuhgrößen und/oder andere Nadelstärken kann man Tabellen im Internet finden, zum Beispiel unter

um nur einige Seiten zu nennen.

Strickanleitung: Filzpuschen Größe 39 bis 40

Im Tutorial, am heutigen 26. November, ging es um gestrickte Filzpuschen – Juliane Annussek von der vhs Hannover zeigte wie Ihr die schönen Fußwärmer selbst herstellen könnt.

Hier haben wir für Euch zum Nacharbeiten die Strickanleitung für Filzpuschen Größe 39 bis 40 als pdf und noch ein wenig Bildmaterial (zur Verfügung gestellt von Juliane Annusek).

Hier seht Ihr das Material inklusive des Tennisballs zum späteren Filzen in der Waschmaschine.

Material_FilzpuschenUnd hier einen Vergleich von Strickwerk und gefilzter Pusche:

Filzpuschen_Vergleich

Tutorial: Gut zu Fuß – Filzpuschen stricken

Präsentation_Filzpusche-300x169

Juliane Annussek zeigt Euch wie Ihr Filzpuschen herstellen könnt

Am Mittwoch, 26. November 2014 schließt unser Mooc. Aber auch am letzten Kurstag haben wir Programm für Euch und so gibt es um 10:00 Uhr weiteres Tutorial: Filzpuschen stricken.

Damit Ihr zum Abschluss des vhsStrickMoocs auch ordentlich in die Puschen kommt und keine kalten Füße vo(r)m Stricken und Häkeln mehr bekommt, erklärt euch Juliane Annussek von der vhs Hannover in diesem Tutorial noch, wie ihr bequeme und wärmende Filzpuschen stricken könnt. Nun kann der Winter kommen :-)

Benötigtes Material:

  • Filzwolle ca. 250 Gramm
  • Rundstricknadeln Gr. 8 (auf Herstellerangaben achten)
  • Nadelspiel Gr. 8 (auf Herstellerangaben achten)
  • Wollnadel (Stopfnadel / Nadeln mit runder Spitze)
  • Schere
  • Flüssig-Latex (online erhältlich, besteht in der Regel aus 2 Komponenten) oder Sockenlatex

Für das Filzen in der Waschmaschine:

  • normales Vollwaschmittel
  • 40° Grad Vollwaschprogramm und bitte kein Schonprogramm wählen!
  • aber bitte beachtet: Jede Waschmaschine filzt mit einem anderen Ergebnis!
  • 2-3 Tennisbälle und ein Handtuch für den Wasch-Filz-Vorgang

High Noon Knitting: Anleitung “Kinderjäckchen”

Im Folgenden erfahrt Ihr alles Wissenswerte zur Kinderjacke aus den Mittagssessions.

Hier ist das Jäckchen in Gelb, Größe 86. Ist schon eine Weile in Gebrauch und passt seinem Erstbesitzer noch, er ist zwischenzeitlich 14 Monate alt.

Jaeckchen-in-GelbGestrickt hat es Gisela aus Rowan Baby Merino Silk mit einer Rundstricknadel 3,5. Der Materialverbrauch betrug 250 g. Den “Trachtenrand” in diesem Fall auch gelb, den macht man gemeinhin mit einer anderen Farbe (http://www.ebay.de/itm/Rowan-Baby-Merino-Silk-DK-verschiedene-Farben-zur-Auswahl-/180946833233?_trksid=p2054897.l4275)

Für ein anderes Modell hat sie ein Garn von Lang-Yarns (Thema Nuova) genommen, den Hauptteil in der Farbe Rubin und die Umrahmung in der Farbe Limone (http://www.rikes-wollmaus.de/Garne/Lang-Yarns/Thema-Nuova.html#bigvariants). Ebenfalls mit einer Nadel 3,5. Hieraus entstand ein Jäckchen in Größe 98, der Verbrauch war etwas mehr als 250 g, sie hat also sechs Knäuel gekauft. Für den Rand war noch ein Rest vorrätig.

Für das aktuelle Modell, das Gisela im Mittagsstrick macht,
verwendet sie das Garn Big Merino Hug von Rosy Green Wool (http://rosygreenwool.com/de/shop/big-merino-hug) und strickt mit einer Rundstricknadel 4,5. Die Maschenanzahl ist die gleiche wie beim gelben Jäckchen. Durch die dickere Wolle und größere Nadelstärke entsteht eine Jacke etwas größer als Größe 110, und mit einem recht robusten Gewebe.

JaeckchenAnleitung für das Jäckchen (Größe 86 und Größe 110):

  • Für das linke Vorderteil 38 (43) Maschen anschlagen und kraus rechts stricken.
  • Bei 17 (23) cm ab Anschlag für den Ärmel an der rechten Kante zunächst in jeder zweiten Reihe 10 mal 1 Masche zunehmen; es sind dann 48 (53) Maschen auf der Nadel.
  • Dann 34 (50) Maschen neu dazu anschlagen = 82 (103) Maschen.
  • In 27 (35) cm ab Anschlag an der linken Kante für den Halsausschnitt in jeder 2. Reihe 1 mal 4, 2 mal 3, 2 mal 2 und 1 mal 1 Masche abketten.
  • 4 cm ab Beginn des Halsausschnitts alle Maschen stilllegen.
  • Das rechte Vorderteil gegengleich stricken.
  • Die stillgelegten Maschen beider Vorderteile mit 30 Zwischenmaschen für den Halsausschnitt auf eine Nadel nehmen, in kraus rechts 10 (12) cm stricken.
  • Anschließend gegengleich zu den Vorderteilen beidseitig die 34 (50) Ärmelmaschen abketten und beidseitig die 10 zuvor für die Ärmelschrägungen aufgenommenen Maschen ebenfalls abketten.
  • Dann noch 17 (23) cm kraus rechts weiterstricken und am Ende alle Maschen abketten.
  • Die Ärmelnähte und die Seitennähte schließen.
  • Für die Blende mit einer anderen Farbe am Halsausschnitt 74 Maschen (je Vorderteil 22, Rücken 30 Maschen) aufnehmen (herausstricken) und 3 Krausreihen (= 6 „tatsächliche“ Reihen) stricken.
  • Für die Blende am linken Vorderteil ca. 66 / 85 Maschen herausstricken und 3 KR stricken.
  • Am rechten Vorderteil das gleiche, im Abstand von 8 cm 4 bzw. 5 Knopflöcher einarbeiten

High Noon Knitting: Anleitung “Der Zwei-Stunden-Loop”

Auf mehrfach geäußertem Wunsch, haben wir für Euch die Anleitungen der beiden in den Mittagssessions gezeigten Strickwerke. Zunächst den “Zwei-Stunden-Loop”:

zweistunden-loop-1024x764Für den Zweistunden-Loop verwendet Gisela Schenk Rowan Big Wool Coulour und “Strickprügel” Nadelstärke 12. Daraus wird ein recht lockeres Gewebe, man kann auch Nadelstärke 10 nehmen.

Anleitung für den Zwei-Stunden-Loop:

  • 70 bis 90 Maschen – je nachdem, ob man den Schal enger oder weiter haben will – mit Rowan Big Wool Colour und Rundstricknadel Stärke 12 anschlagen und zur Runde schließen.
  • 30 bis 32 cm kraus rechts stricken (d.h. „in der Runde“ 1 Reihe rechts, 1 Reihe links).
  • Am Ende die Maschen abketten.

Tutorial: Stricken mal “andersrum”

BettyKoeck

Betty Köck zeigt Euch wie man “andersrum” strickt

Am Dienstag, 25. November 2014 um 10:00 Uhr gibt es ein weiteres Tutorial. Dieses Mal geht es um darum, eine ganz andere Stricktechnik kennenzulernen.

Dieses Tutorial der vhs Karlsfeld ist für alle, die gerne mal was anders machen möchten als andere:

Stricken und Häkeln “andersrum”, so, wie es sich die “umerzogene” Linkshänderin Betty Köck als Kind selbst beigebracht hat.

Was für wunderschöne Wollwaren sie mit ihrer Technik herstellt, zeigt sie Euch in diesem Tutorial, in dem man zusätzlich seht ihr, wie man eine “Puff-Stitches-Mütze” häkelt.

Montag abends an der StrickBar: Andere Länder, andere Strick- und Häkelkulturen

Screenshot_interkulturell-300x226

Handtücher mit Spitze – wir geben Euch ein paar Einblicke in die türkische Häkel- und Strickkultur

Am Montag, 24. November 2014 von 20.15 Uhr bis 21.00 Uhr steht unsere Abendsession an der StrickBar unter dem Motto “Andere Länder, andere Strick- und Häkelkulturen”.

Kader Yasar von der vhs Duisburg wird Euch einen Einblick in die türkische Handarbeitstradition geben. Vielleicht möchtet Ihr demnächst Eure Gäste durch Gästehandtücher mit Spitze an den Rändern überraschen? Türkische Mädchen beginnen bzw. begannen sehr früh damit, eine “Hochzeitstruhe” auszufüllen bevor sie heiraten bzw. heirateten. Insbesondere sind handgemachte Spitzen in der Truhe vorhanden wie Handtücher mit Spitzen, Tischdecken aus Spitze oder auch gestrickte Socken.

Zudem werden wir etwas über die Volkshochschule in Nepal hören, in der auch gestrickt wird.